Stephan Frings's Biologie der Sinne: Vom Molekül zur Wahrnehmung PDF

By Stephan Frings

ISBN-10: 3827422728

ISBN-13: 9783827422729

ISBN-10: 3827422736

ISBN-13: 9783827422736

Unsere Sinne - Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Tasten - bestimmen wesentlich unser Leben. Alles was once wir wissen, wurde uns von unseren Sinnen vermittelt. Aber wie funktionieren unsere Sinne und wie kommt das Wissen über die Welt in unseren Kopf? Nach welchen Kriterien entscheidet unser Gehirn, was once zu tun ist?

In diesem Sachbuch wird allgemeinverständlich dargelegt, wie hoch entwickelt die Sinnesorgane bei Tieren und Menschen sind. Oft erreichen Sinnesleistungen die Grenze des physikalisch Möglichen. Das Buch erklärt, wie Sinnesreize erfasst werden, wie sie in die Sprache des Nervensystems übersetzt werden und wie unser Gehirn Sinnesinformation verarbeitet. Das Gehirn setzt dabei auf wohl bewährte Strategien, die ein Ziel verfolgen: die Überlebenschance des Organismus zu erhöhen. Deshalb wird in diesem Buch gezeigt, wie sehr die Sinnesleistungen durch die Evolution geformt und bestimmt wurden. Das Buch zeigt auch, dass viele Tiere ihre Umwelt vollkommen anders wahrnehmen als wir.

Show description

Read Online or Download Biologie der Sinne: Vom Molekül zur Wahrnehmung PDF

Similar anatomy books

Kinetic anatomy - download pdf or read online

'Kinetic Anatomy' is an introductory anatomy textual content for undergraduate classes in activity technology, athletic education, actual schooling and training. It breaks down the weather of structural human anatomy into 4 key sections and encourages scholars to benefit anatomy via hands-on experiments.

Download e-book for kindle: Hormones and Animal Social Behavior: by Elizabeth Adkins-Regan

Study into the lives of animals of their average environments has published a wealthy tapestry of complicated social relationships and formerly unsuspected social and mating structures. The evolution of this habit is more and more good understood. even as, laboratory scientists have made major discoveries approximately how steroid and peptide hormones act at the anxious procedure to form habit.

Immunopharmacogenomics - download pdf or read online

This publication proposes immunogenomics, or immunopharmacogenomics, because the next-generation large technology to discover the function that the immune procedure performs within the pathogenesis of many ailments, via summarizing the significance of the deep sequencing of T-cell and B-cell receptors. Immunogenomics/immunopharmacogenomics, a genetic characterization of the immune approach made attainable through next-generation sequencing (NGS), may be very important for the additional figuring out of the pathogenesis of varied illness stipulations.

Additional resources for Biologie der Sinne: Vom Molekül zur Wahrnehmung

Example text

17 testen. Die Täuschung in . Abb. 17 ist (wie die optischen Täuschungen in 7 Kap. 7 und 12) eine direkte Konsequenz des Evolutionsdruckes, unter dem unser Sehsystem stand. Die optischen Täuschungen zeigen, welche Auswertestrategien sich in der Evolution als sinnvoll herausgestellt haben.  B. wichtig, Kontraste zu verstärken und Unterschiede zwischen Objekten hervorzuheben.  Abb. 16 Viele Tiere werben in der Balz mit optischen Reizen. Dazu zählt das prächtige Gefieder des Pfaues ebenso wie der knallig rot gefärbte Kehlsack des Fregattvogels.

3 Durch das Mikroskop betrachtet: ATP 3 speicherte Energie frei, die für den Stoffwechselvorgang genutzt werden kann. 7). (rechts), einem Zucker (Mitte) und, wie der Name sagt, drei Phosphatgruppen (links). Es gibt eine ganze Reihe von Enzymen in der Zelle, die die letzte Phosphatgruppe abspalten können. Dabei wird ge- Viele Stoffwechselvorgänge in der Zelle benötigen Energie. Die Zelle verwendet in diesen Reaktionen eine universelle »Energiemünze«, das Adenosintriphosphat (ATP).  Abb. 7 Adenosintriphosphat (ATP), die Energiemünze der Zelle.

Die von dem deutschen Neurologen Franz Nissl (1860–1919) entwickelte Nissl-Färbung konnte in Gehirnschnitten zwar die Zellkörper darstellen, der Rest der Zelle verlor sich aber in einem »undurchsichtigen Nebel«. Viele Neurowissenschaftler mutmaßten damals, dass die Fortsätze verschiedener Nervenzellen in diesem Nebel miteinander verschmelzen, um ein durchgängiges Netzwerk zu bilden, ganz ähnlich wie im Blutgefäßsystem, wo Arterien und Venen ineinander übergehen. Diese Retikulumtheorie stand im Widerspruch zur Zelltheorie, die sich etwa in der Mitte des 19.

Download PDF sample

Biologie der Sinne: Vom Molekül zur Wahrnehmung by Stephan Frings


by Brian
4.3

Rated 4.80 of 5 – based on 35 votes